Beispiel 1

Der Vertreter einer österreichischen Firma kommt in Weiterverfolgung eines Messekontakts nach Japan, präsentiert in der Firmenzentrale eines bekannten Konzerns im Geschäftsviertel von Tokio seine Muster, beantwortet „Hunderte von Fragen“ einer großen Tischrunde dunkel gekleideter Herren im spartanisch eingerichteten Sitzungsraum. Er fliegt daraufhin zufrieden und voller Zuversicht zurück nach Europa – und hört nichts mehr vom besuchten Unternehmen…

Regelmäßiges Nachfragen wird von japanischer Seite höflich aber unverbindlich hinauszögernd beantwortet, bis auch die österreichische Firma den Kontakt bleiben lässt. Jahre später – inzwischen hat bereits ein Kollege die Ostasienagenden übernommen – kommt ein Schreiben aus Tokio: Das besagte Unternehmen bittet um den Besuch eines Fachmanns für die seinerzeit besprochenen Produkte! Die österreichische Firma zögert, noch einmal einen Vertreter auf die lange und teure Reise zu schicken – zu Recht?